Erste Details zum Windows Phone 7 Update

In vielen Augen hat Microsoft mit Windows Phone 7 das geschafft, was Nokia gern hätte. In vielen Augen ist Windows Phone 7 schon auf einer Augenhöhe mit Andoid und iOS, doch damit das so bleibt oder es noch besser wird muss Microsoft noch einiges tun.

In einem Twitter Eintrag kündigt Microsoft an, das wofür Apple drei Jahre gebraucht hat, in drei Monaten zu schaffen. Offenbar hat Microsoft schnell erkannt wie sehr sich die Leute nach mehr Funktionen und kleinen Details sehnen. Doch anstatt alles von Anfang an auf Teufel komm raus in das OS zu bringen, hat man lieber ein stabiles, aber teils noch unfertiges OS in den Handel gestellt um viel dann nach zu reichen.

 

Laut den Gerüchten erwartet den WP7-Besitzer demnächst folgende Funktionen:
– Erweiterte Bing „turn-by-turn“-Navigation
– Unterstützung eigener Klingeltöne
– Copy & Paste
– Multitasking (vermutlich erste Entwickler-APIs)

Damit wären auch erst mal die größten Wünsche der Anwender gedenkt, abgesehen von welchselbarer SD Karte, dazu hier mehr. Dazu wäre noch Tethering wünschenswert, was bis jetzt nur bei den LG und Samsung Geräten klappt, allerdings nur über kleine Tricks.

Visual Basic für Windows Phone 7

Neben dem angekündigten Update hat Microsoft jetzt auf die Entwickler Plattform Visual Basic für Windows Phone 7 freigegeben und steht nun zum Download bereit. Um damit allerdings zu programmieren wird eine Kenntnis von C# voraus gesetzt. Wir halten euch natürlich in Sachen Windows Phone weiterhin auf dem Laufenden.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.