Dell Venue Pro im Test: Was taugt das Dell Smartphone mit dem “Fenster”?

Das Dell Venue Pro ist das erste echt Smartphone von Dell in Europa. Wie sich das Smartphone mit dem “Fenster” Betriebssystem schlägt erfahrt ihr hier!

Was ist in der Packung?

Die Packung ist minimalistisch gehalten, es wird allerdings wirklich Alles mitgeliefert, was man für das Telefon braucht:

  • Dell Venue Pro
  • Dell Netzteil mit wahlweise deutschem oder UK Steckdosen Anschluss
  • Dell Mirco-USB Kabel
  • In-Ear Kopfhörer
  • Akku
  • Starthelfer
Unboxing: DELL Venue Pro Windows Phone 7 Deutsch [HD]
Technische Daten

Das Dell Venue Pro verfügt über einen 4,1 Zoll großen AMOLED Touchscreen mit der Auflösung von 800×480 Pixel. Dazu bietet es eine QWERTZ Tastatur, die sich im Portrait Modus (also hochkant) aufschieben lässt. Die PIC_0288Kamera verfügt über 5 Mp, besitzt Auto-Fokus und eine LED wenn es dunkel ist. Dazu kann man mit der Kamera auch Videos in 720p (HD Ready) aufnehmen. Als Verbindungen bietet das Dell Venue Pro Wi-Fi im b/g/n Standard. Dazu kommt Bluetooth 2.1 mit EDR, leider nur die Abgespeckte Windows Phone 7 Version, allerdings liegt hier ja die Begrenzung im Betriebssystem. Mit HSDPA und HSUPA ist man dann auch schnell im Netz. Natürlich verfügt das Dell Venue Pro auch über GPS und hat in der europäischen Ausgabe 16Gb Speicher an Bord. Angetrieben wird dieser Riese von einem Qualcomm Snapdragon Prozessor, der mit 1Ghz taktet. Die Maße betragen 64,4mmx121,6mmx14,9mm. Dabei wiegt der wortwörtliche Smartphone Riese stolze 192 Gramm. Um Musik zu hören bietet das Gerät einen 3,5 mm Klinkenanschluss.Dell Venue Pro1

Als Betriebssystem setzt Dell wie schon gesagt auf Windows Phone 7. Dieses läuft auf dem Dell Venue Pro extrem flüssig. Bisher gab es keine Aussetzt oder Hänger! Für Apps wird auch ordentlich gesorgt. Momentan hat der Windows Phone Marketplace schon fast 24.000 Apps zum downloaden. Das ist eine ordentliche Zahl für ein so junges System! Wer mehr zu Windows Phone wissen will, der sollte sich vielleicht auf unserem YouTube Kanal das Review des HTC 7 Pro ansehen, dort geht es sehr um Windows Phone 7!

Optik, Haptik und Qualität!

Von der Optik gefällt uns das Gerät recht gut, auch wenn das immer Geschmackssache ist. In diesem Fall hat PIC_0286uns allerdings die sehr gut aussehend Rückseite sehr imponiert. In der Hand liegt es dank des geriffelten Rückseite mehr aus gut und auch das Gewicht ist nicht störend, sondern eher angenehmen und lässt das Gerät noch hochwertiger wirken. Dazu hält das Gorilla Glas auch mal härte Stöße aus uns ist leicht gebogen, wodurch man schneller über den Bildschirm wischen kann. PIC_0281Was etwas stört ist, dass die Touch Tasten auf der Vorderseite kein Virbationsfeedback geben. Dazu ist nirgends echtes Metall bzw. Aluminium verbaut, sondern überall Kunststoff. Die Tastatur ist gut dimensioniert und auch der Schiebemechanismus funktioniert auch nach häufigem schieben noch sehr gut, allerdings tippen wir schneller mit der Softwaretastatur. Die Hardwaretastatur lässt ihre Vorteile erst bei längeren Texten und E-Mails spielen, dort ist sie nämlich deutlich angenehmer. Trotzdem ist das Dell Venue Pro von der Qualität und der Haptik das bisher beste Gerät in den Tests von Taschen-PCs. Es fühlt sich einfach extrem hochwertig an und sieht auch so aus. Eben genau so, wie man es von Dell erwartet!PIC_0285

Laufzeit:

Das Dell Venue Pro verfügt über einen 1400 mAh starken Akku. Das ist zwar eher durchschnittlich, aber trotzdem kommt das Dell Venue Pro auf eine gute Laufzeit hinaus. Dank des stromsparenden AMOLED PIC_0282Displays und Windows Phone, welches in unseren Test recht stromsparend war, “peitschen” das Venue Pro zu einer Laufzeit, die meistens bei einem Tag liegt. Dabei haben wir jetzt einfach mal die normale Nutzung genommen, an einem Tag ohne Steckdose aber mit ein bisschen Surfen, ein bisschen Spielen, ein bisschen Telefonieren, eben das was jeder Smartphone Besitzer tut. Am Ende des Tages war der Akku zwar schon relativ leer, aber es hatte den Tag gut überstanden, ohne das man sich ständig Gedanken um den Akku machen musste, mehr wollen doch die meisten gar nicht!

Preis: Zu teuer!

Der Preis des Dell Venue Pro ist allerdings deutlich zu hoch. Bei Dell kostet das Gerät immerhin stolze 549€. Bei Amazon ist es zwar schon günstiger, aber dort findet man nur einer QWERTY Version für 489,99. Diese Preise sind eindeutig zu hoch, wenn man sich den Momentanen Preis der anderen Windows Phone Gerät anschaut. Diese liegen zwischen 170€ und 300€, selbst das Omnia 7 von Samsung!

Fazit:

Das Dell Venue Pro ist wohl Momentan mit dem Samsung Omnia 7 das beste Windows Phone auf dem Markt. Wer Windows Phone allerdings nicht mag, der wird seine Meinung nicht wegen diesem Gerät ändern. Gerade wegen des hohen Preises empfehlen wir, dass wenn man ein Windows Phone will, eher zu dem Samsung Omnia 7 zu greifen. Dessen Verarbeitung ist ebenfalls sehr hochwertig und es verfügt über eine Super-AMOLED Screen von 4 Zoll. Wenn der Preis nicht die tragende Rolle ist, dann kann man beim Dell Venue Pro getrost zu greifen, ein super Smartphone erhalten sie hier auf jeden Fall. Die Verarbeitung stimmt und Dell gewohnt gibt es gutes, aber auch wieder teures Zubehör.

Wenn sie lieber zu einem Androiden von Dell greifen würden, dann müssen wir sie leider enttäuschen. Das Dell Venue, welches mit Android läuft, ist momentan nur in den USA verfügbar. Wenn es allerdings auch etwas größer sein darf, dann können wir das Dell Streak 5 empfehlen. Es bietet Android im kleinen Tablet Faktor. Dazu kann man mit dem Dell Streak 5 aber auch Telefonieren. Wer dazu einen Testbricht lesen möchte hier.

Anschließend gibt es auch ein Review Video von uns:
Dell Venue Pro Review HD auf Deutsch
Vielen Dank an Dell für das Gerät zum testen!
Quelle: Dell

15 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.