Das ASUS Padfone im Test

Mit dem ASUS Padfone gab es zum ersten mal ein Smartphone, Tablet und Netbook in einem. Ich hatte die Möglichkeit die Geräte einige Zeit zu testen und möchte euch meine Meinung hiermit nahe bringen.

IMG_20121219_153523Ich werde zu erst  auf den Lieferumfang eingehen, dann auf die technischen Daten von Hard- und Software zusprechen kommen und zum Schluss euch mein Fazit und  meine Erfahrungen mitteilen. Ich hatte die Möglichkeit das Smartphone und denn Tabletdock zutesten.

 

Lieferumfang: Bekommen hab ich die Geräte in einer großen Box mit Tragegriff in dem die beiden Boxen vom Tablet und Smartphone untergebracht waren.

In der Smartphonebox waren typisch durchschnittlich gute Kopfhörer, ein etwas schwacher 1520 mAh großer Akku, USB Kabel  und die üblichen kurz Anleitungen.

Beim Tablet ist ebenfalls ein USB Kabel dabei, ein Ladeadapter für die Steckdose, wieder Kurzanleitungen und der Stylus mit dem man auch telefonieren kann.

Hardware:

Das Smartphone kommt mit einem 4,3 “ großen Display und einer Auflösung von 540 x 960 Pixel das entspricht einer Pixeldichte von 256 ppi.  Einem Qualcomm Snapdragon S4 Dual-Core Prozessor 1,5GHz einer 8mp primär und  einer 0,3 mp sekundären Kamera, Videos werden in Full- HD aufgenommen.Der Arbeitsspeicher liegt bei 1024 RAM.  Neben dem üblichen mini USB-Anschluss und der 3.5 mm Klinkenbuchse ist auch ein HDMI-Anschluss vorhanden. Power- und Lautstärketasten wackeln nicht und haben einen guten Druckpunkt.

Beim Tablet setzt man auf ein 10,1 “ großes Display was mit einer 1280×800 Pixel Auflösung aufgelöst wird. Im Tablet wurde ein zusätzlicher 5000 mAh starker Akku verbaut. Die sekundär Kamera kommt mit 1,3 Megapixel eine primäre Kamera ist nicht vorhanden da das Tablet ,die Kamera des Smartphones mit benutzt. Smartphone wie auch Tablet liegen sehr gut in der Hand.

IMG_20121219_152616

 

Software:

Das Padfone kommt aktuell mit Android 4.0 und besitzt keine eigene Oberfläche das bedeutet pures Android. Als Standartsapps gehören eine Tutorial, Backup Dateimanager App die nicht selbstverständlich sind.

Fazit:

Das Padfone ist für mich eindeutig die Inovatsion 2012. Die Idee Smartphone Tablet und Neetbook zu vereinen kann sehr praktisch sein: Sogar auf das Problem wie man denn telefonieren könne wenn das Smartphone im Tablet wäre hat Asus eine Lösung parat. Der Stift auch Stylus genannt bieten neben dem ganz normalen bedienen des Displays auch eine telefonier Funktion über Bluetooth. Es gibt noch einige Schwächen in der Akkuleistung des Smartphones und auch die Verarbeitung könnte besser sein. Diese Punkte hat ASUS sogar schon mit dem Padfone 2 durchgesetzt was aktuell zu denn besten Smartphones auf dem Markt gilt. Leider war das Smartphone nicht der erhoffte Verkaufshit was vor allem an dem hohen Preis lag.

 

 Einen großen dank an Getgoods.de, für die Möglichkeit das Gerät zu testen.

Hier Asus Padfone kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.