Gerücht: Windows RT soll mit Windows Blue zusammengeführt werden

Windows RT ist ein bisschen das ungeliebte ARM-Kind von Microsoft, welches nicht das geschafft hat, was man wollte. Jetzt gibt es Spekulationen über seine Zukunft.

snapviewwinblue1_1020_verge_super_wide

Wenn man der DigiTimes glauben darf plant Microsoft im Moment Windows RT und Windows Blue in Zukunft zusammen zuführen. Leider ist der Bericht der DigiTimes sehr lau und kann und nichts darüber sagen, was eigentlich gemeint ist. Das Windows RT allerdings bisher eher enttäuscht hat, sollte klar sein. Microsoft hat weniger Surface RT verkauft als selbst erwartet und auch z.B. Nvidias CEO ist damit nicht wirklich zufrieden. Viele Kunden haben wahrscheinlich gedacht, da steht Windows drauf, also muss es auch Windows Programme abspielen können, dem ist aber, wie wir wissen, nicht so. Dazu kommt noch ein fast schon unverschämt hoher Preis von Windows RT Tablets im Vergleich zur Android Konkurrenz oder Windows 8 Tablets mit Intel CPU.

Trotzdem möchte ich noch ein mal etwas auf die DigiTimes eingehen, denn ich finde deren Bericht ist absolut nichtssagend. Das Windows RT auch ein Update für Windows Blue bekommen soll, ist irgendwo logisch. Da man nicht genau sagen kann, was mit einer Zusammenführung gemeint ist, kann man sich das Getippe auch fast schon sparen. Zusammenführen könnte heißen, es gibt nur ein Windows Blue, welches sowohl auf x86 als auch auf ARM CPUs läuft. Dadurch wäre die Verwirrung allerdings noch größer, wenn jetzt auf eigentlich dem selben System Prozessor abhängig Windows Programme laufen oder eben nicht. Eine weitere Möglichkeit wäre es Windows RT ganz sterben zu lassen und sich wieder ganz auf Wintel zu konzentrieren. Das halte ich auch für sehr unwahrscheinlich. Microsoft hat viel zu viel in Windows RT investiert und auch immer wieder betont, dass es in Zukunft noch deutlich besser werden wird, als das man es jetzt so einfach aufgeben kann.

Man könnte bei Microsoft aber auch das Konzept verfolgen, dass Windows RT in Zukunft das Windows für 7-8 Zoll Tablet wird und Windows Blue eben auf 10 Zoll und größerer zum Einsatz kommt. Auf den kleinen Tablets machen Windows Programme absolut und gar keinen Sinn, also hätte man hier kein Problem. Auf den 10 Zoll Geräten mit Tastatur dagegen sind Programme wie Office durchaus nützlich. Dazu würde man die Nutzer vielleicht etwas entwirren, da wahrscheinlich niemand auf einem 7 Zoll Tablet Desktop Programme nutzen will.

Die letzte Möglichkeit die mir einfällt ist, dass Windows Blue (Pro) keine Windows Desktop Programme mehr laufen lassen kann oder eben Windows Blue (RT) Desktop Programme laufen lassen kann. Die erste Version ist absolut unrealistisch. Microsoft kann sich nicht so schnell vom Desktop verabschieden. Die zweite Variante ist denke ich aus technischer Sicht fast schon ein Ding der Unmöglichkeit und wäre nur mit Emulation machbar. Diese Emulation wäre wahrscheinlich aber viel zu rechenenaufwändig für die „kleinen“ ARM-Chips in möglichst günstigen Tablets.

Quelle: DigiTimes via MobileGeeks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.