Nokia Lumia 925 offiziell vorgestellt

Nokia hat gestern offiziell ihr neues Lumia in London vorgestellt. Flaggschiff ist hier vielleicht etwas weit aus dem Fenster gegriffen, aber seht selbst.

700-cat_grp_img03_fin03_v02

Mit dem ersten Satz der Pressemitteilung von Nokia kann man eigentlich das Nokia Lumia 925 zusammenfassen, denn das Lumia 925 ist „eine Neu-Interpretation des preisgekrönten Flaggschiffs Nokia Lumia 920“. Das Lumia 925 ist eine überarbeitet Version des Nokia Lumia 920. Mit dem 928 hat Nokia ja schon eine überarbeite Version für den US-Provider Verizon vorgestellt. Wie beim Lumia 928 hat sich Nokia auch beim 925 den Schwachpunkten des Lumia 920 angenommen. So hat man das Gewicht deutliche reduziert und teilweise Aluminium verarbeitet. Die Kamera hat Nokia auch etwas überarbeitet. Man setzt auf die, von Lumia 920, bekannte PureView Technik mit 8,7 Megapixel, allerdings sollen die Linsen von Carl Zeiss dieses Mal noch etwas Qualität ans Tageslicht (oder bei Lumias eher ins Dunkel) bringen. Dazu soll auf die Software etwas verbessert worden sein. Leider hat Nokia beim Lumia 925 auf einen Xenon Blitz verzichtet wie man ihn im Lumia 928 hat.

700-cat_ms3_whte_bac_fin_v04

Neben neuer Hardware gibt es auch neue Software. So gibt es mit dem Lumia 925 den Smart Camera Modus, welcher auch per Update auf alle anderen Windows Phone 8 basierenden Nokia Lumias erscheinen wird. Dieser Modus hat die Optionen 10 Bilder auf einmal aufzunehmen und dann mit Funktionen wie Best Shot, Action Shot oder Motion Focus zu bearbeiten.

Weiterhin kündigt Nokia die neue Hipstamatic App Oggl für Lumia Smartphones. Mit Oggl können Nutzer ihre Fotos direkt in mehren sozialen Netzwerken teilen, darunter sind Facebook, Twitter, Foursquare, Instagram, Tumblr und Twitter.

700-cat_pre_img01_fin03_v02

Bisher bekannte Nokia Dienste wird es natürlich auch auf dem Lumia 925 geben.

Etwas komisch ist die Gestaltung des Speichers. So gibt es nur 16GB interenen Speicher, während das Lumia 920 doch 32GB hatte. Eine 32GB Variante des Lumia 925 wird es exklusiv bei Vodafone geben. Dazu verfügt das Lumia 925 auch nicht über integriertes Wireless Charging, dafür muss noch mal eine Hülle angeschafft werden für 39,90€. Das Design hat sich hauptsächlich am Rand geändert. So verfügt das Lumia 925 dort jetzt über einen Aluminiumrahmen mit integrierter Antenne. Nokia verspricht allerdings, dass mein keinen iPhone 4 Bug haben wird.

Der Marktstart für das Lumia 925 soll in UK, Deutschland, Italien, Spanien und China im Juni sein. Weitere Märkte wie die USA werden folgen.

Die UVP von Nokia beträgt 599€ inklusive Steuern und ohne Vertrag in Deutschland.

Nokia Lumia 925
Betriebssystem Windows Phone 8
HERE Location und Navigationsdienste kostenlos globale HERE Maps and HERE Drive+; HERE Transit im Store kostenlos erhältlich
Display 4,5” AMOLED WXGA (1280×768), 2.25 D sculpted Gorilla 2 Glass, ClearBlack, High Brightness Mode, gute Lesbarkeit im Sonnenlicht, Super Sensitive Touch für die Nutzung mit Handschuhen und Fingernägeln
Akku 2000 mAh Akku, unterstützt Wireless Charging mit optionalem Zubehör
Prozessor 1.5 GHz dual-core Snapdragon
Hauptkamera PureView 8.7 MP mit optischer Bildstabilisierung, Autofokus, short pulse high power dual LED flash, fortschrittlichster Linsentechnologie, 1080p HD Video bei 30fps mit optischer Bildstabilisierung. Inklusive Nokia Smart Camera Mode.
Frontkamera 1.2 MP Weitwinkel
Speicher 1GB RAM, 16 GB interner Speicher; 7 GB kostenloser SkyDrive Cloud Speicher
Was haltet ihr vom Nokia Lumia 925?

Quelle: Nokia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.