Intel Compute Stick – Euer PC als USB-Stick

Auf der CES hat Intel einen HDMI-Stick vorgestellt, der nichts geringeres ist als ein vollwertiger PC mit Windows 8.1 oder Linux. Der Intel Compute Stick erinnert von der Hardware fast an ein sehr günstiges Windows 8.1 Tablet. Die Windows Variante wird 149 Dollar kosten. Dafür gibt es dann einen Intel Atom Z3735F Prozessor zusammen mit 2 GB RAM und 32 GB internen Speicher. Dazu gibt es noch Anschlüsse für USB, Micro-USB und eine microSD-Karte.

Intel Compute Stick

Die Linux Variante wird nur 89 Dollar kosten, dafür gibt es hier aber auch nur 1 GB RAM und 8 GB internen Speicher. Ab März soll es den Intel Compute Stick zu kaufen geben und ich denke dies könnte für einige Leute ein schöner kleiner HTPC sein. Ich finde aber es könnte auch endlich eine Andeutung einer Entwicklung in eine Richtung sein, welche ich mir schon länger wünsche.

Ein Smartphone sie alle zu Knechten

Ein solcher HDMI-Stick beweist mal wieder in welche kompakte Größe man einen vollwertigen PC für einen günstigen Preis bauen kann. Meine Wunschvorstellung geht in die Richtung welche die Ubuntu Entwickler eingeschlagen haben, nämlich ein Smartphone, welches man in ein Dock steckt oder per Miracast mit dem TV verbindet und nun die Oberfläche eines vollwertigen PCs vor sich hat. Damit hätte man wirklich mal ein Gerät für alles und ich denke für die meisten Officearbeiten haben die heutigen Smartphones genug Rechenpower. Deshalb bin ich ab dem Windows 10 Release gespannt, ob es auch Smartphones geben wird, welche mit einem Intel-Prozessor und Windows 10 ausgestattet sein werden. Damit könnte dann mein Traum, ein Gerät für alles, vielleicht endlich in Erfüllung gehen.

Quelle: via Mobilegeeks, Techcrunch, Stadt-Bremerhaven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.