VLC und der Hass der Windows Phone Community

Erst gestern schrieb ich über die offizielle VLC Mediaplayer App für Windows Phone und jetzt gibt es schon so etwas wie den ersten Skandal. Via Twitter drohte das Entwickler-Team VideoLAN jetzt mit dem Entfernen der App aus dem Windows Phone Store. Der Grund dafür seien die bösen Kritiken, welche einige Nutzer teilweise im Store dieser Beta-App hinterließen. Die Entwickler sähen sich gezwungen solche Kommentare zu unterbinden und empfänden dieses Verhalten äußerst respektlos und deshalb sei man am überlegen die App wieder aus dem Store zu entfernen und vielleicht sogar komplett die Entwicklung einzustellen. Dabei beteuern die Entwickler, dass dieser Hass eine exklusive Eigenschaft der Windows Phone Coomunity wäre und es solche Kommentare auf keiner anderen Plattform geben würde.

VLC

Im Folgenden füge ich mal die Tweets des VideoLan Teams ein:

„Who owes you nothing“?

Ich möchte jetzt erstmal klarstellen, dass ich auf gar keinen Fall Hetze gegen Entwickler oder sonstiges hier gutheißen möchte, aber ich möchte das Ganze auch vielleicht etwas anders aufarbeiten, als es die VLC Entwickler bisher gemacht haben. Im zweiten Tweet wird erwähnt, dass man es nicht glauben könne mit wie wenig Respekt man einem Entwickler gegenüber tritt, welcher einem nichts schulden würde. Ich finde hierbei sollte VideoLAN allerdings auch nicht unterschlagen, dass man sich via Kickstarter erst  mit £47000 dazu „ermutigen“ ließ mit den Arbeiten für Windows 8 bzw. Windows Phone 8 zu beginnen. Ich möchte damit gar nicht sagen, dass man damit das Recht hätte irgendwelche Entwickler zu beleidigen bzw. man erwarten darf, dass eben jetzt alles total schnell geht, denn dafür ist weder Kickstarter gemacht worden, noch ist es genug Geld um ein solches Projekt ohne die Hilfe von vielen Freiwilligen zu realisieren. Ich bin trotzdem der Meinung, dass man nach einem solchen Aufruf aber auch eine gewisse Verpflichtung der Community gegenüber hat eine vernünftige App zustande und vor allem zu Ende zu bringen. Weder für Android noch für iOS wurde ein Kickstarteraufruf gestartet und auch auf keiner Plattform wurden so oft Termine verschoben oder sonstiges wie bei der Windows Community und das trotz eines großen finanziellen Beitrags. Ich kann also die Wut der Community doch teilweise verstehen, nach so langer Zeit immer noch eine Beta App vorzufinden, welcher man den Beta-Status noch stark anmerkt.

Ein Blick über den Tellerrand

Kommen wir noch mal zum Thema „Only Windows Plattform“. Denn laut VideoLAN ist dieses Problem Windows Phone exklusiv und auf anderen Plattformen nicht zu finden, aber ein kurzer Blick in den Google PlayStore beweist schon das Gegenteil, wie auch auf Twitter von User piko1_bg angemerkt wird.

Ich finde die Entwickler machen es sich etwas leicht eine Plattform zu verurteilen anhand von einigen bösen Kommentaren im Store. Dazu muss man sich auch gefallen lassen, dass die User anmerken, dass es auf anderen Plattformen nicht besser aussieht. Weiterhin sollte man auch als Entwickler häufiger über solchen Kommentaren stehen, denn wenn wir eins gelernt haben, dann ist es, dass die Anonymität des Internets immer wieder genug Leute dazu bringt sich zu Hasskommentaren hinreißen zu lassen. Ich möchte noch einmal betonen, dass ich das Ganze nicht verteidigen möchte, es aber eben auch nicht so schwarz malen möchte wie es von VideoLAN gerade getan wird. Auf mich wirkt das ein bisschen als würde man nach einem Grund suchen nicht weiter für Windows Phone zu entwickeln, weil man vielleicht nicht so schnell mit der Entwicklung voran kommt wie man es gerne hätte oder die von der Community bereitgestellten Ressourcen vielleicht langsam zu neige gehen, wobei dies natürlich nur reine Spekulation ist.

Jetzt hoffen wir doch einfach mal, dass sich dieser „Skandal“ schnell beruhigt und nicht noch ewig weiter geht.

Quelle: Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.