Wie das Windows App Problem noch besteht am Beispiel von Snapchat

Den meisten Windows Phone Nutzern dürfte es bekannt sein, dass es die beliebte App Snapchat nicht auf der Windows Phone Plattform verfügbar ist. Lange Zeit war dies egal, da wir mit Apps wie 6Snap von Entwicklern wie Rudy Huyn versorgt wurden. Offizielle Varianten sind zwar besser, aber 6Snap hatte, bis auf die fehlenden Echtzeit-Benachrichtigungen, keine Nachteile gegenüber der offiziellen App.snapchat-logoDann gab es allerdings das Problem, dass eine Drittanbieter App der beliebten Plattform Bilder zwischenspeicherte und veröffentlichte. Snapchat sah sich gezwungen die bisher sehr offene API (wenn auch nie offizielle) einzuschränken und Nutzer von Drittanbieter Apps nach und nach zu sperren. Jetzt kam es dann sogar zur Verbannung aller Snapchat Apps aus den diversen App Stores. Bei Android und iOS ist das soweit kein Problem, da dort offizielle Snapchat Apps vorhanden sind, im Windows Phone Store ist das allerdings nicht der Fall. Damit sind alle Windows Phone Nutzer von einen auf den anderen Tag von Snapchat verbannt worden.

Und jetzt stoßen wir wieder auf das Windows Phone App Problem. Natürlich sind mittlerweile ein Großteil der großen und wichtigen Apps auf der Windows Phone Plattform gelandet, allerdings nicht alle und nicht die neusten und selten welche mit regelmäßigen Updates. Wer jetzt noch das Windows Phone App Problem leugnet der leidet einfach an Realitätsverlust. Mir geht es dabei gar nicht darum, dass man sagt ich brauche diese Apps oder ich brauche immer die neusten Updates, denn ich bin mir sicher ein Großteil der Windows Phone Community kann wirklich gut damit leben, aber man verpasst eine große Zielgruppe. Viele Jugendliche „brauchen“ diese Apps wirklich. Es ist „uncool“, wenn man nicht auf einer Plattform vertreten ist, wenn man das aktuell angesagt Spiel nicht spielen kann und so weiter. Natürlich ist es nicht essenziell, aber doch eben ein Kaufgrund gegen ein Windows Phone.

Instagram BETA seit über einem Jahr ohne Update

Microsoft und Nokia haben sich vor ziemlich langer Zeit ordentlich dafür engagiert, dass Instagram endlich eine offizielle App in den Windows Phone Store bringt. Man hat dies auch geschafft, zumindest gab es eine Beta, eine Beta die zu letzt am 22. März 2014 ein Update erhalten hat. Das ist nun über ein Jahr her. Es fehlen immer noch Funktionen wie der Video-Upload. Natürlich hat auch hier Rudy Huyn mit 6Tag eine gute Alternative im Windows Phone Store, allerdings ist für die Mehrheit der Leute eine Drittanbieter App dann eben doch nicht das Richtige.

Das nächste Beispiel ist Twitter, hier gibt es zwar seit dem Start des Betriebssystems eine App und im Vergleich zu Instagram gibt es sogar regelmäßig Updates, allerdings liegt das letzte Update auch schon wieder fast drei Monate zurück. Dabei fehlen immer noch Funktionen wie das Anzeigen von GIFs in der App selbst. Die App hängt dem Android und iOS Pendant einfach meilenweit hinterher.

Das Problem ist einfach, dass es nicht darum geht, ob man jede App und jedes Update braucht, es geht um die Attraktivität der Plattform und diese sinkt eben mit jeder nicht vorhandenen App oder jeder App die eher stiefmütterlich behandelt wird. Wirklich schade und am Beispiel von Snapchat wurde mal wieder das Windows Phone App Problem verdeutlicht. Durch das Wohlwollen oder eher gesagt nicht Wohlwollen eines Plattformanbieters wie Snapchat wird eine ganze Community auf einmal ausgeschlossen.

[appbox windowsphone 3222a126-7f20-4273-ab4a-161120b21aea]

[appbox windowsphone 0b792c7c-14dc-df11-a844-00237de2db9e]

Bildquelle: Stories4Brands

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.