Microsoft Lumia 950 (XL) schon auf Microsoft Seite gelistet

Von den kommenden High-End Lumias 950 und 950 XL gibt es ja schon einige Leaks und Bilder. Jetzt sind die beiden Geräte sogar direkt auf der Microsoft “Windows 10 Ready Phones”-Seite gelistet.Lumia 950 Continuum

Eigentlich müsste man den 6. Oktober ja sehnsüchtig erwarten, denn immerhin sollen hier die neuen High-End Lumia Geräte mit Windows 10 Mobile vorgestellt werden. Ein bisschen ist die Vorfreude allerdings schon verfolgen, denn bis auf den Preis und die Verfügbarkeit ist eigentlich schon so gut wie alles zu dem kommenden Lumia 950 bzw. Lumia 950 XL bekannt. Von der Hardware werden sich die beiden Geräte wohl sehr ähnlich sein, zumindest von außen betrachtet. Im Lumia 950 XL soll ein Qualcomm Snapdragon 810 Octa-Core Prozessor die Arbeit verrichten, im 950 wird es ein Snapdragon 808 Hexa-Core sein. Dazu verfügen beide Geräte über 3 GB RAM sowie 32 GB internen Speicher, der jeweils per SD-Karte um bis zu 2 TB (das gibt der aktuelle Standard her, SD-Karten in dieser Größenordnung gibt es allerdings noch nicht) erweiterbar ist. Auch sollen beide Smartphones eine 20 Megapixel PureView Kamera auf der Rückseite haben, sowie eine 5 Megapixel Frontkamera. Der USB-Anschluss ist bei beiden Geräten glücklicherweise ein USB-C Anschluss geworden. Der Akku des Lumia 950 verfügt über 3000 mAh, der des Lumia 950 XL über 3300 mAh. Beide Akkus sollen per Quick-Charging schnell zu befüllen sein. Der größte Unterschied liegt wohl in der Display-Größe, das Lumia 950 bekommt ein 5,2” QuadHD Display, während das Lumia 950 XL bei selber Auflösung über ein 5,7” großes Display verfügt.

Windows Hello an Board, Continuum mit Display DockLumia 950 (XL)

Microsoft hat mit Windows Hello schon viel Werbung gemacht und da darf diese Technologie natürlich auch nicht in den neuesten Flaggschiffen fehlen. Per Iris-Scanner werden sich Besitzer eines Lumia 950 (XL) wohl bei ihrem Smartphone anmelden können.

Continuum ist eine der Funktionen mit denen Microsoft am meisten begeistern konnte. Die Flaggschiffe müssen diese Funktion also auch beherrschen. Obwohl Continuum wohl auch per Miracast , Bluetooth und ohne jede Kabel funktionieren soll, wird Microsoft wohl auf dem Event ein Microsoft Display Dock vorstellen, welches eine Docking-Station für das Smartphone ist. An dieses Dock können dann Peripheriegeräte, sowie der Bildschirm für Continuum angeschlossen werden. Diese Docks könnten besonders dann nützlich sein, wenn eine Firma in vielen Konferenzräumen einfach direkt Docks hat und man kein ganzes Setup mehr aufbauen muss um seine Präsentation zu halten. Das einzige was mir nicht direkt einfällt ist, welcher Vorteil hier gegenüber einem Laptop oder Tablet gegeben ist, gerade da die Lumias in diesem High-End Segment doch eher eine Kundenschicht ansprechen, welche sich neben dem Smartphone auf jeden Fall noch ein Notebook oder Tablet leisten können.

Quelle: Microsoft und TheVerge

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.