Was WhatsApp Status interessant macht

WhatsApp Status ist nun endgültig Live gegangen. Die neue Funktion in WhatsApp ersetzt den bisherigen Status durch ein 24 Stunden gültiges Bild, GIF oder Video, eben ganz in der Manier der Stories von Snapchat oder Instagram. Die Diskussion um diese neue Funktion ist dabei sehr kontrovers. Der eine Teil des Internets findet die Funktion ganz praktisch um mit Freunden noch mehr Bilder zu teilen, der andere Teil findet es schade, dass der klassische Status mit Text abhandengekommen ist und außerdem ist es ja in Zeiten von Instagram und Snapchat Stories sowieso unnötig sich nochmal in einem dritten Netzwerk mitzuteilen. Ich stehe hier auch sehr gespalten, sehe allerdings auch eine Chance in WhatsApp Status.

„WhatsApp Status eröffnet für eine neue Generation die Social Networks“

Wie so oft schadet es allerdings nicht über den Tellerrand zu schauen. Gerade was im Internet diskutiert wird, wird eben nur von den Leuten diskutiert die sich sowieso als „Digital Natives“ beschreiben würden. Die sind natürlich zum Großteil schon bei Instagram, Twitter, Facebook und von mir aus sogar Snapchat. Das hier die Bevölkerungsgruppe die natürlich mehr als genug davon hat, noch mehr Teilen zu können. Ich sehe die Sache aber ein wenig anders. Zum einen habe ich selbst meinen WhatsApp Status vorher in zwei Jahren vielleicht drei Mal geändert, zum anderen habe ich jetzt schon an Tag eins gesehen wie Leute den Status genutzt haben. Dabei sind mir vor allem 2 Dinge aufgefallen:

Erstens Benutzen den WhatsApp Status einige Menschen die nicht in meinen sonstigen Sozialen Netzwerken auftauchen oder aber auch mit denen ich wenig Kontakt habe, aber man sich eben irgendwann mal vor ein paar Jahren die Nummer in die Hand gedrückt hat. Irgendwie fand ich es schon ganz nett über den Status mal wieder an diese Menschen erinnert zu werden, und wenn es nur die verflossene ist deren Nummer man aus irgendeinem Grund behalten hat. Außerdem es zeigt mir wieder einmal, in welcher anderen Welt ich mich doch in meiner Blase der Sozialen Netze bewegen. Viele Menschen auf Instagram, Twitter und ja sogar auch Facebook habe ich in echt nicht unbedingt gesehen, die Leute die meine Handy Nummer haben schon. Es ist was Facebook mal sein sollte, eigene Neuigkeiten mit Freunden und Familie teilen oder einfach nur Spaß haben.

Zweitens habe ich auch festgestellt, dass es Leute benutzten die zwar WhatsApp haben, aber deswegen noch lange keine Social Media Junkies wie ich selbst sind. Dabei muss ich nur an meine Eltern oder aber auch sonstige Ü50 Personen denken. Das soll jetzt kein Abriss sein, dass Personen Ü50 nicht bei Facebook sind, denn wer kennt nicht die peinlichen Fotos welche ein Elternteil oder auch nur ein Elternteil von Freunden auf Facebook posten? Trotzdem kenne ich in dieser Generation viele Menschen, welche mittlerweile ein Smartphone haben und dies aber hauptsächlich nutzen um zu telefonieren, WhatsApp Nachrichten zu schreiben und ihre E-Mails abzurufen. Genau diese Personen sind es aber nun die durchaus WhatsApp Status nutzen. Ich höre oft genug Sätze meiner Mutter wie „dieses Facebook ist viel zu kompliziert… da ist ja alles online… oder wofür brauche ich das“ und ja ganz unrecht hat sie nicht. Wer nicht mit diesen Netzwerken aufgewachsen ist oder sich zumindest hereingefuchst hat, der kann mit Facebook durchaus überfordert sein und definitiv keinen Nutzen darin erkennen. Ich finde das nicht schlimm, denn mein Nutzen den ich mittlerweile aus Facebook beziehe liegt zum Großteil eben auch in News, nicht mehr indem was Freunde posten. WhatsApp hat mit dem neuen Status hier die Chance die Lücke zu füllen. WhatsApp Status eröffnet für eine neue Generation die Social Networks und nicht nur das, auch wir sogenannten Millennials wollen angeblich auch immer mehr im sogenannten Dark Social teilen, also nicht öffentlich, sondern nur privat mit Freunden wie auf Snapchat. So uninteressant sind die WhatsApp Status gar nicht.

Quelle: WhatsApp Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.